Se dokumentet i nyt vindue    Tekstopgaver

Wolfgang Borchert: Nachts schlafen die Ratten doch

Mache diese Aufgaben,  nachdem du die Geschichte zum ersten Mal gelesen oder gehört hast:

 

1. Der kleine Jürgen

a. liegt unter den Ruinen

b. steht vor der Schuttwüste

c. wird von einr Staubwolke eines Autos bedeckt
2. Der alte Mann, der vorbeikommt,
a. hält einen Stock in der Hand
b. bringt einen Korb mit
c. hat zwei Geldscheine in seiner Faust
3. Wo Jügren sich aufhält
a. passt er auf etwas auf
b. will er schlafen
c. hat er etwas Geld gefunden
4. Jürgen will die Kaninchen des mannes nicht sehen,
a. weil er Angst vor Kaninchen hat
b. weil er wegen Schmerzen in en Beinen sich nicht bewegen kann
c. weil er aufpassen muss
5. In der Blechschachtel unter dem Stein
a. hat Jürgen etwas Geld
b. hat Jürgen Tabak für seine Pfeife
c. hat Jürgen Tabak für Zigaretten
6.Während Jürgen aufpasst,
a. isst er nichts
b. brint ihm sein Vater ein Stück Brot
c. hat er ein Stück Brot unter einem Stein liegen
7. Jürgen
a. will die Ratten fangen
b. will seinen Bruder suchen
c. will darauf aufpassen, dass die Ratten seinen Bruder nicht fressen
8 Der alte Mann erzählt Jürgen etwas:
a. Hier sind gar keine Ratten
b. Die Ratten fressen nicht von den Toten
c. Die Ratten schlafen doch in der Nacht
9. Jürgen will nach Hause gehen
a. weil er sehr müde ist
b. weil der Mann ihn überredet hat
c. weil er einen Kaninchenstall machen muss