Åbn i nyt vindue     Flere tekster

 

Blandede digte, rim & remser

Widerspruch

 

bleib

wie du bist

und

ändere dich

täglich

Volker Erhardt

 

andenken

wenn du da bist

und mir nah bist

bin ich froh

einfach so

bist du fern

denk ich gern

viel an dich

und freue mich

Volker Erhardt

 

 

Liebe

Ich liebe ein

Radieschen sehr

von Herzen tief

und mehr & mehr

Wie kann ich das beweisen?

Ich werde es

verspeisen

Jürgen Spohn

 

 

Er liebt mich

von Herzen

mit Schmerzen

ein bisschen

ein wenig

gar nicht

Er liebt mich

von Herzen....

 

 

Liedchen aus alten Zeit

(nicht mehr zu singen!)

Eins. Zwei. Drei. Vier.

Vater braucht ein Bier.

Vier. Drei. Zwei. Eins.

Mutter braucht keins.

Bertolt Brecht

 

So etwas gibt es!

Es gibt Orte,

wo junge Menschen

Tag

für

Tag

stundenlang sitzen

und von Freiheit träumen.

Anna Tompert (15 Jahre)

 

 

Reden ist Silber

Schweigen ist Gold

Denken ist Dynamit

Günter Müller

 

Wer a sagt, der muß nicht b sagen. Er kann auch erkennen, dass a falsch war.

Bertolt Brecht

 

 

Wer versucht kann verlieren.

Wer nicht versucht hat schon verloren.

Bertolt Brecht

 

R Reicher Mann und armer Mann

standen da und sah'n sich an.

Und der Arme sagte bleich:

Wär' ich nicht arm, wär'st du

nicht reich.

 

F Ford hat ein Auto gebaut.

das fährt ein wenig laut.

Es ist nicht wasserdicht

und fährt auch manchmal nicht.

Bertolt Brecht

Musik macht glücklich,

Musik macht froh,

ganz egal wie

und ganz egal wo!

 

Die vier Kinder

Es war eine Mutter

die hatte vier Kinder.

den Frühling, den Sommer,

den Herbst und den Winter.

Der Frühling bringt Blumen,

der Sommer den Klee,

der Herbst bringt die Trauben,

der Winter den Schnee.

 

Guten Abend!

Gute Nacht!

Morgen früh

die Sonne lacht!

 

A B C D E,

der Kopf tut mir weh,

F G H I K,

der Doktor ist da,

L M N O,

jetzt bin ich froh,

P Q R S T,

es ist wieder gut, juchhe!

U V W X,

jetzt fehlt mir nix,

Y Z,

jetzt geh' ich ins Bett.

Welcher Buchstaben fehlt?

Aber ach du lieber Gott,

wo bleibt denn unser J?

 

Aus einem Poesialbum

Ein Leben ohne Freundschaft

ist wie ein Frühling ohne Blumen.

 

Läuse, Flöhe, Wanzen

sollen Dich umtanzen,

wenn du je vergißt,

wer deine Freundin ist.

Ein liebes Wort,

ein frohes Lachen

kann dich und andere

glücklich machen.

 

Jeden Tag zur Schule geh'n,

find' ich manchmal gar nicht schön.

Nur dass wir uns wiederseh'n,

läßt mich trotzdem täglich geh'n!

 

Glüchlich ist, wer nicht verlor,

im Kampf des Lebens, den Humor.

Hab' Sonne im Herzen,

ob's stürmt oder schneit,

ob der Himmel voll Wolken,

ob die Erde voll Streit.

 

Der Fisch ist stumm,

das Reh ist scheu,

der Esel ist dum,

und ich bin dir treu.

 

 

Ich schenke dir ein Osterei

aus lauter Lieb' und lauter Treu'.

Und geht das Ei entzwei,

ist die Liebe vorbei.